Events
Rock Share

finde ich gut!

(2)
Rockt das richtig? Dann sag's weiter...
FACEBOOK
TWITTER
Willkommen beim SV Kulmain 1927 e.V. - Ausgezeichnet mit der Goldenen Raute mit Ähre
Herzlich willkommen auf unserem Internetportal.
Meldet Euch an in unserer virtuellen Community und bringt Euch mit Vorschl├Ągen aktiv ins Geschehen rund um den SVK ein.┬áAlso, was ├╝berlegt ihr noch? Seid dabei, sagt unser Eure Meinung und verpasst keine Neuigkeit mehr.

Ansprechpartner und Kontakt - Webmaster

NEWS
pic
schliessen
Der SV investiert in eine Beregnungsanlage des A-Spielfeldes
01.09.2019
Der SV Kulmain tr├Ągt der stetig wachsenden Trockenheit und dem dadurch gestiegenen Bew├Ąsserungsbedarf f├╝r seine beiden Spielfelder Rechnung. In drei Tagen baute eine Spezialfirma aus Schweinfurt eine prozessorgesteuerte Spielfeldberegnungsanlage auf dem A-Spielfeld des Vereins ein. Bislang mussten Ehrenamtliche des Vereins bei Trockenheit mit einem aufwendig zu verlegenden oberirdischen Bew├Ąsserungssystem beide Spielfelder bew├Ąssern. Schl├Ąuche mussten dazu ausgerollt und gezogen, Rechner aufgestellt und angeschlossen werden. Der Zeitaufwand f├╝r den Auf- und Abbau zwischen Spielen und Trainingseinheiten war enorm. Auch aus Gr├╝nden des sparsamen Umgangs mit dem lebenswichtigem Gut Wasser entschied sich die Vereinsf├╝hrung, in eine moderne Beregnungsanlage zu investieren.

Das Montagsteam unterst├╝tzte mit ganzer Mannschaftsst├Ąrke an zwei ganzen Arbeitstagen die Verlege- und Wiederinstandsetzungsarbeiten auf dem A-Rasenspielfeld. Im Schlitzverfahren verlegte die beauftragte Spezialfirma mit Kabel- und Spezialpflug die Wasserleitungen im Querschnitt von 63 bis 50 Millimeter Durchmesser auf einer L├Ąnge von rund 430 Metern. Etwa 35 Zentimeter liegen die Leitungen in der Rasenfl├Ąche. Die Montagegruben der 15 eingebauten Regner wurden per Minibagger entlang der Au├čenlinien und entlang der Mittelachse des Spielfeldes ausgehoben. Nach dem Einbau der Regner verf├╝llte das Montagsteam rasenschonend in Handarbeit die Regnerl├Âcher und verlegte den zuvor sorgsam ausgehobenen Rasen neu.

Die Leitungstrassen befreite das agile Montagsteam vom Kabelpflug an die Oberfl├Ąche gehobenen Steinen und ebnete die Rasenschlitze. Ein Schaltschrank ist nun per Leerrohr mit der Pumpensteuerung verbunden. In Zusammenarbeit mit der Firma stellte das Montagsteam die Einspeiseleitung zum Pumpschacht her und band diese an die bestehende Druckleitung, die durch die bereits vorhandene Unterwasserpumpe aus dem vorbeilaufenden Bremenbach mit Beregnungswasser versorgt wird, an. Am Mittwochnachmittag fand der erste Probelauf des vollautomatischen Bew├Ąsserungssystems mit Justierung der 15 Regner statt. Diese sind entlang der beiden Toraus- und Seitenlinien eingebaut. Drei gro├če Vollkreisregner sorgen entlang der Tor- und Ansto├čpunktachse f├╝r die Bew├Ąsserung des Spielfeldes.

Mit der im neuen Schaltschrank eingebauten Steuereinheit kann nun der A-Platz vollautomatisch in der Nachtzeit wassersparend bew├Ąssert werden. Dabei k├Ânnen die Regnergruppen und Einzelregner einzeln angesteuert und die Rasenfl├Ąche nach Wasserbedarf mit Zeit- und Mengensteuerung bew├Ąssert werden. "Der Sportverein tr├Ągt damit den Grunds├Ątzen des ressourcensparenden Wassereinsatzes und Grundwasserschutzes Rechnung. Durch die Nachtberegnung entf├Ąllt die massive Verdunstung des Beregnungswassers bei Sonnenschein tags├╝ber, wobei mit einer Wassereinsparung von mindestens einem Drittel zu rechnen ist", betonen die Verantwortlichen.

Das Spielfeld war bereits sofort wieder bespielbar und die Leitungstrassen sind dank des Einsatzes des Montagsteams bereits jetzt kaum mehr zu erkennen. Die Investition wird aus Mitteln der Sportf├Ârderung des Freistaates ├╝ber den Bayerischen Landessportverband bezuschusst.

Bild: ak

Um einen Kommentar schreiben zu k├Ânnen, musst Du Dich bei JAGGT oder ├╝ber deinen Facebook Account anmelden!

Momentan keine Kommentare vorhanden

Rockt das richtig? Dann sag's weiter...
FACEBOOK
TWITTER

finde ich gut!

(0)

finde ich nicht gut

(0)
pic
schliessen
Wasserski und Wakeboard - eine coole Sache!
14.08.2019
Im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde Kulmain beteiligte sich auch heuer wieder die Wintersportabteilung des SVK unter der Federf├╝hrung von Jugendbeauftragten Gerd Sch├Ânfelder und Abt.leiter Stephan Vetter.
Dem Angebot folgten insgesamt 19 Kinder aus der Gemeinde. Am zweiten Ferienfreitag ging es dann um 8 Uhr von Kulmain aus los zum Freizeitgel├Ąnde am Steinberger See bei Wackersdorf. Begleitet von den Ski-├ťbungsleitern Thomas Reger und Michael Scherm, sowie von Betreuerin Karina Fischer gab es zuvor eine ausf├╝hrliche Einweisung, bevor sich alle Kinder voller Erwartung die Ausr├╝stung nebst Schwimmweste und Leih-Skiern unter die Arme klemmten.
F├╝r die Mutigen gab es dann noch die sogenannten Wakeboards (eine Art Snowboard f├╝r's Wasser) und eine leichtere Version, das Knee-Board.
Ganze zwei Stunden stand der gro├če ├ťbungslift exclusiv den Kindern aus der Gemeinde zur Verf├╝gung. Alle hatten nach den ersten unfreiwilligen Tauchg├Ąngen im 26┬░C warmen Wasser des Steinberger Sees einen gro├čartigen Spa├č und bekamen vom Gleiten auf dem Wasser nicht genug.
Nach zwei dann doch kraftraubenden Stunden gab es im Restaurant am See noch eine Mittagsst├Ąrkung bei Burgern und Pommes. Nach dem gemeinsamen Gruppenfoto wurden alle Kinder wohlbehalten von den Betreuern nach Hause gebracht.
(tr, 13.08.19)

Um einen Kommentar schreiben zu k├Ânnen, musst Du Dich bei JAGGT oder ├╝ber deinen Facebook Account anmelden!

Momentan keine Kommentare vorhanden

Rockt das richtig? Dann sag's weiter...
FACEBOOK
TWITTER

finde ich gut!

(0)

finde ich nicht gut

(0)
pic
schliessen
Jahresbericht SVK Wintersportabteilung
29.03.2019
Ein vielseitiges Jahresprogramm und ein personeller Wechsel brachten den SV-Wintersportlern viele Freizeitaktivit├Ąten und eine neue Spartenf├╝hrung

Das vom neuen SV-Abteilungsleiter Wintersport Stephan Vetter und seinem Vorg├Ąnger Thomas Reger zusammengestellte Jahresres├╝mee der Sparte begann mit einem Rodelspa├č auf der Bleaml Alm im Januar. Im Anschluss kehrten die Teilnehmer zu einer z├╝nftigen Brotzeit im Gasthof Karches ein.

Unter der Leitung von BRK-Ausbilder Johannes Birkner absolvierten angehende ├ťbungsleiter aber auch ÔÇ×alte HasenÔÇť einen Erste-Hilfe-Kurs im M├Ąrz. Im BRK-Heim Kemnath wurden die aktuellen Lehrinhalte er├Ârtert und das neu erlangte Wissen dann auch in praktischen ├ťbungen trainiert. Vom einfachen Wund-Verband bis hin zur Herz-Lungen- Wiederbelebung vertieften die Wintersportler ihr Wissen f├╝r den hoffentlich nicht h├Ąufigen Ernstfall.

Alle Jahre wieder traten auch die Wintersportler mit zwei gemischten Mannschaften im April zur offenen Gemeindemeisterschaft der Kegelsparte des SVK an. Im Vordergrund stand der Spa├č und die Gaudi, nicht Abr├Ąumen um jeden Preis. Vordere Pl├Ątze bei der  Gemeindemeisterschaft ├╝berlie├č man den anderen Mannschaften.

Im Mai freuten sich die Wintersportler ├╝ber zwei frisch gebackene, junge ├ťbungsleiterinnen. Mit den beiden Witzlasreutherinnen Romy Christl und Olivia Reger unterst├╝tzen k├╝nftig zwei neue Ski├╝bungsleiter Alpin Grundstufe die Abteilungsaktivit├Ąten auf und neben der Piste. Die Ausbildung fand an insgesamt 14 Tagen zwischen Januar und April 2018 statt. Die gleichzeitige Pr├╝fung zum Trainer Breitensport C absolvierten die jungen Ski-├ťbungsleiterinnen dann mit gutem Erfolg kurz vor Ostern am Stubaier Gletscher.
Im Rahmen einer kleinen Feierstunde dankte Spartenleiter Thomas Reger zusammen mit DSV-Instructor Michael Scherm den beiden jungen Damen mit einem R├╝ckenprotektor als Schutz und sinnvolle Ausr├╝stungserg├Ąnzung f├╝r die kommende Ski-Saison und dem SV f├╝r die finanzielle Unterst├╝tzung. 

Zu einem lockeren Familiennachmittag trafen sich viele Wintersportler mit Familie Ende Mai im Walderhofer Stadtpark. Bevor Grillmeister Gerd Sch├Ânfelder sein K├Ânnen zeigte, wurde so manches Spiel- und Sportger├Ąt wie Slackline, Speedminton, Fresbee-Scheiben getestet. Einige Familienmitglieder reisten sogar per MTB an. 

Einen spannenden Tag verbrachten etliche Kinder im Rahmen des gemeindlichen Ferienprogramms auf Initiative der Wintersportabteilung unter der Leitung von Thomas Reger.
In Begleitung des Wintersportteams mit Karina Fischer sowie dem Jugendbeauftragten Gerd Sch├Ânfelder besuchte die Gruppe den Kletterwald am Monte Kaolino bei Hirschau. Nach Einweisung in die Sicherheitsregeln und der Ausr├╝stung ging es in den blauen Parcours, danach waren nach eigenem Ermessen und in Absprache mit den Betreuern noch weitere Stufen bis zum schwarzen Parcours (Montesteig) m├Âglich. Nat├╝rlich fehlten das Besteigen des Sandbergs und rasante Fahrten mit dem Monte Coaster nicht.

Jeweils freitags trafen sich radbegeisterte Wintersportler ab 18 Uhr und erkunden die Heimat rund um Kulmain. So f├╝hrten Touren um den Rauhen Kulm, an den Fichtelsee und viel andere interessanten und reizvollen Punkte unserer sch├Ânen Heimat. Auch E-Biker waren und sind herzlich willkommen.

In einer w├╝rdigen Feier im Adidas- Headquarter in Herzogenaurach wurde Gerd Sch├Ânfelder unter Beisein von Familie und SV-Abordnung als erster Behindertensportler zusammen mit Katja Seitzinger (Ski alpin) und Andras Dittmer (Kanu) in die Hall Of Fame der deutschen Sporthilfe aufgenommen. 
Nach fast genau 20 Jahren hervorragender F├╝hrungsarbeit ├╝bernahm Stephan Vetter im Herbst das Spartenleiteramt Mit einem neuen F├╝hrungsgremium aus ÔÇ×altenÔÇť Hasen und jungen ├ťbungsleitern lenkt er nun die Geschicke der Abteilung.

├ťber 40 Teilnehmer besuchten im Oktober und November die traditionelle Skigymnastik mit abwechslungsreichem Programm bei flotter Musik, rhythmischer Sportgymnastik und so manchem Schwei├čtropfen. Sie wurde geleitet von den ├ťbungsleitern Diana Biersack, Michael Scherm, Stephan Vetter und Thomas Reger begleitet von Olivia Reger. 

Zum tiefsten Bohrloch der Erde f├╝hrte der Herbstausflug. Im KTB bei Windischeschenbach wurden den Teilnehmern die Erdgeschichte und die Verschiebung der Kontinente erkl├Ąrt und die Bohrtechnik sehr anschaulich dargestellt. Auf dem Freigel├Ąnde konnte dann die Bohrtechnik samt Bohrkronen besichtigt werden. Der Skibasar Anfang November im Sportheim Mehrzwecksaal mit ├╝ber 200 Verkaufsartikeln setzte den Schlusspunkt des Jahresprogramms.

Bild: Abt.leiter Stephan Vetter und sein Vorg├Ąnger Thomas Reger
Bericht (ak)

Um einen Kommentar schreiben zu k├Ânnen, musst Du Dich bei JAGGT oder ├╝ber deinen Facebook Account anmelden!

Momentan keine Kommentare vorhanden

Rockt das richtig? Dann sag's weiter...
FACEBOOK
TWITTER

finde ich gut!

(0)

finde ich nicht gut

(0)
UPDATES